Slider

Spielberichte vom WE12./13.11.16

Wichtiger Sieg nach großer kämpferischer Leistung.

DJK Altendorf 09  -  DJK Grün-Weiß Werden                 30:31   (17:15)

In einer von Beginn an hart umkämpften Begegnung konnten die Löwentaler im Auswärtsspiel beim Aufsteiger aus Altendorf einen wichtigen Sieg erzwingen. Bis zur Halbzeit lagen die Grün-Weißen zwar immer knapp im Rückstand, doch man ließ den Gegner nicht vorentscheidend davonziehen. Nach dem Wechsel war das Spiel weiterhin davon geprägt, dass keine der beiden Mannschaften vorzeitig einen entscheidenden Vorsprung erzielen. Doch ab der 52. Minute, trotz eines Rückstandes von 26:28, gelang es der Mannschaft sich noch einmal gerade im Angriff zu steigern und so zu zwei wichtigen Auswärtspunkten zu kommen. Das Team bewies gerade in den letzten Minuten Übersicht, Kampfkraft und Nervenstärke, was in vielen Spielen zuvor vermisst worden war und sehr häufig zu Niederlagen führte.   

Es spielten: Feldhege;  Bürger 3, Pfeffer 7, Völker 2, Krauthausen 8, Kerger 4, Dewald 1, Vollmer 2, Mallach 2, Clasen 1, Elsbäcker 1.

 

DJK Grün-Weiß Werden II  -  DJK Winfried Huttrop     28:32  (18:18)

In einer über weite Strecken ausgeglichenen Partie setzten sich am Ende die favorisierten Huttroper durch.  Bis Mitte der 2. Halbzeit zeigten die Grün-Weißen eine engagierte und starke Leistung gegen den Tabellenführer. Doch dann zeigte es sich, dass der erfahrenere Gegner ausgeglichener besetzt war und es eider nicht zu einem verdienten Punktgewinn kam. In den kommenden vielleicht leichteren Spielen hoffen die Werdener darauf, erste Punkte für den Klassenerhalt zu erreichen.              

 

DJK Grün-Weiß Werden III  -  HSG am Hallo III          18:35  (9:17)

Gegen den Tabellenführer standen die Oldies von Beginn an auf verlorenem Posten. Mit einer stark ersatzgeschwächten Mannschaft, es stand nur ein Auswechselspieler zur Verfügung, lag die Mannschaft von Beginn an im Rückstand und konnte nur bemüht sein, die Niederlage in Grenzen zu halten. Vielleicht gelingt in den kommenden Spielen doch noch ein Erfolg, wenn die Truppe wieder vollzählig spielen kann.

 

Damen 

HSG DJK Werden/ SC Phönix  -  TSV Bocholt  II            23:19  (11:8)

Mit diesem Erfolg belegen die Damen zunächst einen sehr guten 4. Platz in der Landesliga. Nach schwachem Beginn, im Angriff  lief in den ersten Minuten nicht viel zusammen, steigerte sich die Mannschaft bis zur Halbzeit und kam zu einer leichten Führung. Nach dem Wechsel geriet der Erfolg nicht mehr in Gefahr und mit einer nicht immer guten Leistung kamen die HSGlerinnen zu 2 wichtigen Punkten.

Tore: Osterwald 7, Falke 5, Nowicki 4, Fischer 3, Berking 2, Majic, Badke je 1

 

HSG DJK Werden/ SC Phönix II  -  RB Hattingen              17:12  (7:6)

Nach einer im Angriff schwachen Leistung in der 1. Halbzeit steigerten sich hier die Damen nach der Pause deutlich, nutzten die sich bietenden Torchancen besser  und kamen so zu einem schönen Sieg.         

Spielberichte vom WE05./06.11.16

Löwentaler mit erstem Sieg

DJK Grün-Weiß Werden - HSG Velbert/ Heiligenhaus           31:21    (19:8)

Mit einer vor allem in der ersten Halbzeit sehr guten Leistung kamen die Grün-Weißen zu einem klaren Erfolg gegen den Ortsnachbarn. Gestützt auf eine starke Torhüterleistung von Bily stand die Abwehr sicher und im Angriff wurden die sich bietenden Chancen konsequent genutzt. Mit schnellen und überlegten Aktionen, die zu schönen Toren führten, setzten sich die Löwentaler bis zur Pause mit 19:8 ab. Nach dem Wechsel kam der Gegner besser ins Spiel, doch die Werdener ließen sich nicht verunsichern, überstanden eine kurze Schwächephase und verteidigten bis zum Spielende die klare Führung. Der deutliche Erfolg lässt hoffen, dass in den kommenden Spielen gegen direkte Tabellennachbarn weitere Erfolge erreicht werden können, um den Anschluss an das Mittelfeld zu erreichen.

Es spielten: Bily, Feldhege;  Bürger 3, Pfeffer 6, Völker, Krauthausen 5, Kerger 6, Dewald 2, Gauselmann 2, Mallach 2, Bous 2, Clasen 5.

 

SG Überruhr III - DJK Grün-Weiß Werden II                  31:25    (16:12)

Beim Tabellendritten zeigten die ersatzgeschwächten Löwentaler zwar eine engagierte Leistung, doch von Beginn an zeigte der Gegner das bessere Spiel. Fehler in der Abwehr und überhastete Aktionen im Angriff führten dazu, dass die Überruhrer den Vorsprung immer weiter ausdehnen konnten. Auch in den kommenden schweren Spielen wird es für die Mannschaft, trotz allem Engagements, nicht leicht werden, notwendige Erfolge für den Klassenerhalt zu erreichen.     

 

SC Phönix II - DJK Grün-Weiß Werden III                32:22   (13:11)

Bis zur Halbzeit konnten die „Oldies“ das Spiel noch offen gestalten, doch dann ließ die Kondition nach, man war nur mit 8 Spielern angetreten, und der Gegner konnte die daraus entstehenden Fehler zu einem letztlich deutlichen Erfolg nutzen. Es wird die erwartet schwere Saison werden.

 

Damen 

TV Ratingen - HSG DJK Werden/ SC Phönix            26:19    (12:10)

Nach sehr gutem Beginn, schnell führten die Damen mit 7:4 Toren, verlor die ersatzgeschwächte Mannschaft leider ihren Spielfluss und die Gegnerinnen kamen immer besser ins Spiel, konnten ausgleichen und lagen zur Halbzeit in Führung. Vor allem im Angriff  konnte man die starke gegnerische Abwehr kaum noch überwinden, außerdem wurden klare Chancen nicht genutzt. In der 2. Halbzeit setzten sich diese Schwächen fort und die Damen gerieten bis zur 45. Minute mit 14:21 in Rückstand. Zwar konnte das Ergebnis noch einmal auf 18:22 verkürzt werden, doch in den letzten Minuten setzten sich die Gegnerinnen wieder ab. Überflüssige Zeitstrafen und vergebene Siebenmeter führten zu der sicherlich vermeidbaren klaren Niederlage.

Tore: Osterwald 9, Berking 5, Abberger, Majic, Brenner je 3, Nowicki, Fischer je 2, Bardtke 1.

 

HSG DJK Werden/ SC Phönix II - SG Überruhr VI        22:21  (10 :10)

Beim Schlusspfiff freuten sich die Damen der HSG über zwei glücklich erreichte Punkte gegen den unbequemen Gegner aus Überruhr. Über die gesamte Spielzeit war das Spiel sehr ausgeglichen und keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen, mit dem glücklicheren Ausgang für die HSGlerinnen.         

 

Die kommenden Spiele:

Herren

DJK I      So. 13.11.        17.00 Uhr           Altendorf 09                    Bockmühle
DJK II     So. 13.11.        18.30 Uhr           Huttrop I                          Löwental
DJK III    Sa. 12.11.        16.00 Uhr           Hallo III                           Am Hallo

Damen

HSG I      So. 13.11.        15.45 Uhr           TSV Bocholt                    Raumerstr.
HSG II     So. 06.11.       18.30 Uhr           HB Hattingen                   Raumerstr.

Pokalaus für Handballerinnen

HSG  DJK Werden/ SC Phönix  -  SV Straelen     18:27  (8:11)

Mit dieser Niederlage gegen den Oberligisten schieden die Damen aus dem WHV- Pokal aus. Doch gerade in der 1. Halbzeit zeigte die Mannschaft eine engagierte und kämpferisch starke Leistung, so dass sie es beim Wechsel nur mit drei Toren zurück lag. Nach der Pause konnten die HSGlerinnen  in der Abwehr dem druckvolleren Angriffsspiel nicht mehr standhalten, konnten sich im Angriff nicht mehr entscheidend durchsetzen und so kam es letztlich zu einer klaren Niederlage gegen einen starken Gegner. Trotzdem zeigten sich Mannschaft und Trainer mit der gezeigten Leistung sehr zufrieden.

Tore: Falke 8, Osterwald 6, Abberger, Lutz, Fenske, Fischer je 1.       

Die kommenden Spiele:

Herren

DJK I      So. 30.10.        18.00 Uhr            ART Düsseldorf II         Rückertstr. Düsseld.
DJK II     So. 30.10.        17.00 Uhr           HSG am Hallo                Löwental
DJK III    So. 30.10.        18.30 Uhr           DJK Altendorf 09 III      Bockmühle

Damen

HSG I      So. 29.10.        19.15 Uhr           Kettwiger SV                 Gymn. Kettwig
HSG II     spielfrei

 

Spielberichte vom WE29./30.10.16

Knappe Niederlage beim Spitzenreiter nach starker Leistung

ART Düsseldorf II  -  DJK Grün-Weiß Werden     33:30  (16:15)

Bis 5 Minuten vor Spielschluss, Spielstand 27:27, konnten die Grün-Weißen das Spiel beim Tabellenführer offen gestalten. Doch dann fehlte letztlich die Kraft aber auch die Konzentration, wenigstens einen Punkt mitzunehmen. Von Beginn an zeigten die Werdener vor allem im Angriff eine verbesserte Leistung, während in der Abwehr gegen den starken Angriff des Gegners doch einige Schwächen auftraten. Nach ausgeglichener 1. Hälfte gelang es den Löwentalern einen vier Tore Rückstand in der 2. Halbzeit wieder auszugleichen, doch es reichte trotz einer sehr engagierten Leistung nicht für einen verdienten Punktgewinn. Es bleibt abzuwarten, ob die Mannschaft in den kommenden Spielen die ersten Punkte im Kampf um den Klassenerhalt gewinnen kann.

Es spielten: Bily, Feldhege; Vollmer 3, Bürger 2, Pfeffer 9, Völker, Hamers, Krauthausen 4, Ebbinghaus, Elsbäcker, Kerger 6, Dewald 4, Gauselmann 2, Mallach.

 

DJK Grün-Weiß Werden II  -  HSG am Hallo      30:38   (11:20)

Die Mannschaft verschlief total die ersten 10 Minuten und lag schnell mit 1:8 im Rückstand gegen einen der Favoriten in der Bezirksliga Essen. Diesem Rückstand liefen die Grün -Weißen dann die gesamte Spielzeit hinterher. Trotz einer sehr guten Angriffsleistung war der Gegner zu stark, um noch in Bedrängnis zu geraten. Es zeigt sich, dass es für die Grün-Weißen nach ihrem Aufstieg sehr schwer werden wird, in der Bezirksliga zu bestehen.

 

DJK Grün-Weiß Werden III - DJK Altendorf 09 II       23:36   (12:19)

Gegen die bedeutend jüngeren Spieler des Gegners zeigten die Werdener „Oldies“ in den ersten 20 Minuten eine ansprechende Leistung, doch dann ließ die Kraft nach und der Gegner zog davon. Mit nur einem Auswechselspieler angetreten, waren die Grün-Weißen in der 2. Halbzeit dem Spieltempo nicht mehr gewachsen. Es bleibt zu hoffen, dass die Mannschaft nach ihrer Zuweisung zur Kreisliga ihre Motivation behält, um gegen die weitaus jüngeren Gegner zu bestehen.

Tore: Schmücker 6, Herrenbrück, Kamphausen, Hennen je 3, Dassel, Riepl je 2.

 

 

Damen 

Kettwiger SV -   HSG DJK Werden/ SC Phönix         17:28  (7:14)

Ein deutlicher Erfolg gelang den Damen im Auswärtsspiel gegen die Ortsnachbarinnen. Den Grundstein legten sie durch eine sehr gute Leistung in der Abwehr, so dass man mit einer klaren Führung in die Pause gehen konnte. Nach dem Wechsel bauten die HSGlerinnen diese dann immer weiter aus und zeigten im Angriff einige sehenswerte Aktionen. Der Mannschaft ist klar, dass sie, bedingt durch die Neuordnung der Landesligen, mindestens den 8. Platz belegen muss, um in der Klasse zu bleiben. Der Saisonstart scheint gelungen, so dass man optimistisch den kommenden Spielen entgegensehen kann.

Tore: Osterwald 9, Berking 5, Abberger, Majic, Brenner je 3, Nowicki, Fischer je 2, Bardtke 1.

 

Die kommenden Spiele:

Herren

DJK I      So. 06.11.        18.00 Uhr            HSG Velbert                  Löwental
DJK II     So. 06.11.        17.30 Uhr           SGÜ III                           Klapperstr.
DJK III    So. 06.11.        12.30 Uhr           Phönix II                         Raumerstr.

Damen

HSG I      Sa. 05.11.        18.00 Uhr           TV Ratingen                    Europaring Ratingen
HSG II     So. 06.11.       15.30 Uhr           SGÜ VI                            Raumerstr. 

Spielbericht vom 04.10.16

Bittere Niederlage der Handballer

DJK Grün-Weiß Werden - Bayer Uerdingen         27:28  (18:14)

Nach dem Abpfiff war die Enttäuschung sowohl bei der Mannschaft als auch bei den Verantwortlichen sowie den Zuschauern riesig. Statt der erwarteten ersten Punkte gegen den bisher auch punktlosen Gegner gab es eine vollkommen unnötige Niederlage. Dabei hatte das Spiel für die Werdener gut begonnen, denn nach ausgeglichenem Beginn konnten sie sich bis zur Halbzeit mit einer guten Leistung eine 4-Tore Führung herausspielen. Nach dem Wechsel wurde diese bis zur 45. Minute bis auf 23:17 mit gutem Spiel ausgebaut. Doch dann erfolgte ein totaler Leistungseinbruch der Mannschaft. Sowohl in der Abwehr als auch im Angriff kam es immer wieder zu schlimmen Fehlern. Vor allem im Angriff wurden beste Chancen nicht genutzt, es kam zu Abspielfehlern und der Gegner dadurch zu einfachen, schnellen Toren. Auch durch das Nehmen von zwei Auszeiten gelang es Trainer Bril nicht, die Mannschaft wieder neu einzustellen. Hier zeigte es sich auch, dass mit Mallach und Dewald zwei wichtige Spieler fehlten. Der Kampf um den Klassenerhalt hat für die Grün-Weißen schon jetzt begonnen.

Es spielten: Bily, Feldhege; Clasen 2, Vollmer 2, Bürger 3, Pfeffer 6, Boos 1, Völker, Hamers 1,

Krauthausen 4, Ebbinghaus 1, Elsbäcker, Kerger 7

Die kommenden Spiele:

Herren

DJK I      So. 30.10.        18.00 Uhr            ART Düsseldorf II         Rückertstr. Düsseld.

DJK II     So. 30.10.        17.00 Uhr           HSG am Hallo                Löwental

DJK III    So. 30.10.        18.30 Uhr           DJK Altendorf 09 III      Bockmühle

Damen

HSG I      So. 29.10.        19.15 Uhr           Kettwiger SV                 Gymn. Kettwig

HSG II     spielfrei