Slider

Handball vom 08.01.2017

Knapper Erfolg der Handballer im Pokal  

HSG am Hallo - DJK Grün-Weiß Werden            29:31  (14:13) 

Gegen den stark motivierten Gegner, immerhin Tabellenführer der Bezirksliga, mussten die Grün-Weißen bis zum Spielende kämpfen, um die nächste Runde zu erreichen. Bis zur 50. Minute war die Begegnung hart umkämpft, doch dann setzten sich die Löwentaler von 23:23 auf 29:25 ab und konnten den Vorsprung bis zum Ende verteidigen. In den kommenden Meisterschaftsspielen wird die Mannschaft den gleichen kämpferischen Einsatz zeigen müssen, um gegen direkte Konkurrenten punkten zu können, Punkte, die im Kampf um den Klassenerhalt wichtig sein werden. Trainer Bril zeigte sich nach dem Erfolg mit der kämpferischen und nervenstarken Leistung seiner Truppe zufrieden.

Feldhege, Klose; Clasen 6, Dewald 5, Vollmer 1, Bürger 4, Pfeffer 2, Mallach 3,      Bous 1, Völker 3, Krauthausen 2, Elsbecker 2, Kerger 2.

 

DJK Altendorf 09 - HSG DJK Werden/ SC Phönix  Essen     5:39  (2:21)

Gegen die zwei Klassen niedriger spielenden Gegnerinnen kamen die Damen zum erwarteten klaren Erfolg. Von Beginn an zeigten sich die HSGlerinnen weit überlegen, doch kann dieser Erfolg kein Maßstab für die kommenden Meisterschaftsspiele sein. Um den notwendigen  7. Platz für den Klassenerhalt zu erreichen, wird es für die Mannschaft in den kommenden Spielen darauf ankommen, die notwendigen Erfolge zu erreichen.

Groenick; Nowicki 6, Kleeberg 3, Osterwald 16, Majic 5, Brenner 2, Bundtke 3, Schwätzer 2, Fischer 2.

         

Die nächsten Spiele:

DJK I                   So.15.01.       17.00 Uhr          Jahn/ West Düsseldorf           Löwental         

DJK II                So.15.01.       17.00 Uhr          SuS Haarzopf                         Goetheschule

DJK III               So-15.01.      15.00 Uhr          A 09 III                                    Bockmühle

 

HSG DJK/ Phö I   So. 15.01.  15.30 Uhr         DJK Styrum                    v.d. Tann-Str. Mülheim                     

HSG DJK/ Phö II  So. 15.01.   13.15 Uhr         VFL Bochum                  Raumerstr.

Spielberichte vom WE17./18.12.16

Wichtiger Punkterfolg der Handballer

HSG Gerresheim - DJK Grün-Weiß Werden            24:24  (9:9) 

Trotz des Ausfalls von vier Stammspielern erreichten die Grün-Weißen mit einer in der 2. Halbzeit kämpferisch starken Leistung einen wichtigen Punkterfolg im Auswärtsspiel in Düsseldorf. Nach einer von beiden Mannschaften im Angriff schwachen Leistung in der ersten Halbzeit ging der Gegner zu Beginn der 2. Halbzeit nach 5 Toren in Folge mit 15:10 in Führung. Doch dann kamen die Löwentaler nach der Schwächephase wieder zurück ins Spiel, steigerten sich im Angriff , verkürzten den Rückstand immer mehr und kamen kurz vor dem Schlusspfiff zu einem verdienten Punktgewinn. Trainer Bril lobte nach dem Spiel die Moral der Manschaft, die sich hoffentlich in den kommenden Spielen weiter steigern wird.

Es spielten: Bily, Feldhege;  Pfeffer 4, Krauthausen 2, Kerger 7, Mallach 5, Elsbäcker, Bous 1,  Clasen 2, Hamers 2, Völker 1.

 

DJK Grün-Weiß Werden II  -  ETB SW Essen II       26:25  (13:12)

Zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf gewannen die Zweite nach einer spannenden und umkämpften Begegnung. Von Beginn an gelang es keiner Mannschaft sich mit mehr als 2 Toren abzusetzen, so dass erst kurz vor Spielende das bejubelte Siegtor erzielt wurde. Mit diesem Erfolg verschaffte sich die Mannschaft von Trainer Kulbartsch ein wenig Luft im Abstiegskampf.

 

DJK Grün-Weiß Werden III  -  SC Phönix             22:43  (8:20)

Weiterhin ohne Erfolg bleibt die Dritte. Von Beginn an war der Gegner einfach zu stark. Trozdem ist es anzuerkennen, dass sich die Mannschaft immer wieder so gut wie möglich präsentiert.

Tore: Herrenbrück 6, Joos 5, Riepl 4, Schmücker, Galla je 2, Hennen, Dassel, Wach je 1

 

HSG DJK Werden/ SC Phönix  Essen - Bayer Uerdingen        19:23  (9:12)

Nach 10 Minuten lagen die HSGlerinnen gegen den Tabellennachbarn mit 3:7 in Rückstand, den sie dann im gesamten Spiel trotz einer guten Abwehrleistung und einem engagierten Spiel nicht mehr aufholen konnten. Nach der dritten Niederlage in Folge ist die Mannschaft ins Mittelfeld abgerutscht und wird in den kommenden Spielen unbedingt punkten müssen, um den wichtigen 7. Platz zu erreichen.

Tore: Lutz 5, Majic 4, Nowicki, Kleeberg, Fischer, Osterwald je 2, Abberger, Bunttke je 1        

 

HSG am Hallo  -  HSG DJK Werden/ SC Phönix II         20:24  (10:12)

Trotzdem die Mannschaft einige Ausfälle zu verkraften hat, gelang ihr ein verdienter Erfolg. Nach schwachem Beginn ging man kurz vor der Pause in Führung, die von den HSGlerinnen bis zum Spielende gehalten werden konnte.

Tore: K. Schwätzer 12, Chr. Schwätzer 6, Lehnhoff 2, Neu, Sterk, Wahser, Dressler je 1.          

   

Die nächsten Spiele:

DJK I                   So.  08.01.       16.00 Uhr          HSG am Hallo            Am Hallo      (Pokal)        
HSG DJK/ Phö    So. 08.01.       14.00 Uhr          DJK Altendorf 09        Bockmühle    (Pokal)                     

Spielberichte vom WE03./04.12.16

Handballer mit wichtigem Auswärtssieg

Fortuna Düsseldorf - DJK Grün-Weiß Werden                       25:33   (9:12)

Mit einer insgesamt überzeugenden Leistung kamen die Löwentaler zu zwei wichtigen Punkten. Schnell ging man mit 7:3 Toren nach 10 Minuten in Führung und verteidigte diese trotz einer Schwächephase im Angriff bis zur Pause. Nach dem Wechsel konnten die Löwentaler weiter die Führung gegen den stärker werdenden Gegner halten, zeigten gerade im Angriff eine konzentrierte Leistung, nutzten entschlossen die sich bietenden Torchancen und zeigten auch in den letzten Minuten Nervenstärke. Hier gelang es der Mannschaft von Trainer Bril sogar, einen klaren Sieg herauszuspielen.

Es spielten: Feldhege, Bily;  Bürger, Pfeffer 7, Völker 2, Krauthausen 1, Kerger 6, Dewald 4, Vollmer 5, Mallach 4, Elsbäcker, Bous , Gausselmann 5.

 

 DJK Grün-Weiß Werden II  - SG Überruhr II                       31:29  (14:11)

Mit diesem Erfolg gelang den Löwentalern der erste Sieg in der Bezirksliga und man kam zu zwei wichtigen Punkten im Abstiegskampf. Mit einer kämpferisch starken Leistung ging die Truppe von Trainer Kulbartsch schnell mit drei Toren in Führung, doch blieb das Spiel über die gesamte Zeit hart umkämpft. Immer wieder glich der Gegner das Spiel wieder aus, doch am Ende konnte sich die Mannschaft über den ersten Saisonsieg freuen. Mit diesem Erfolg hofft man in den kommenden Spielen auf weitere Erfolge.

 

DJK Grün-Weiß Werden III - DJK Winfried Huttrop II       21:44   (11:17)

Wieder gab es für die Werdener eine klare Niederlage. Leider fallen immer wieder Spieler privat oder verletzungsbedingt aus, so dass der Mannschaft die Alternativen fehlen.

 

Damen 

 HSG DJK Werden/ SC Phönix  - TG 81 Düsseldorf                  21:26   (9:8)

Mit dieser Heimniederlage gegen den Tabellennachbarn verpassten die HSGlerinnen die Möglichkeit, ihren guten Tabellenplatz zu sichern. Dabei führten sie noch zur Halbzeit mit einem Tor, aber schon hier zeigten sich Schwächen gerade im Angriff.  Nach dem Wechsel zeigte die Mannschaft dann gerade in den letzten 15 Minuten auch in der Abwehr Schwächen und konnte sich im Angriff nicht mehr entscheidend  durchsetzen.

Tore: Osterwald 5, Falke 4, Nowicki 2, Fischer 2, Berking, Majic, Lutz 2, Brenner 3, Kleeberg 1, Abberger 2.

 

 HSG DJK Werden/ SC Phönix II - Teutonia Riemke III            19:21  (9:12)

In einer ausgeglichenen Partie siegten die Gegnerinnen aus der Nachbarstadt letztlich glücklich aber verdient. Ausschlaggebend für die Niederlage war sicherlich der verletzungsbedingte Ausfall von M. Felix in der 1. Halbzeit. Gerade der Angriff wurde dadurch entscheidend geschwächt.

 

Die nächsten Spiele:

DJK I             So. 11.12.        17.00 Uhr           ETB                               Löwental
DJK II          So. 11.12.        15.00 Uhr          KSV III                          THG Kettwig
DJK III         Sa. 10.12.        15.30 Uhr          HSG II                           Am Hallo

HSG I           So. 11.12.        16.45 Uhr          HSV Wuppertal             Wichlinghausen.
HSG II         So. 11.12.        14.15 Uhr          A 09                                Raumerstr.

Spielberichte vom WE10./11.12.16

Löwentaler unterliegen erneut ihrem Angstgegner

DJK Grün-Weiß Werden  -  ETB SW Essen                  23:28   (14:13)

Ausschlaggebend für diese Heimniederlage war, dass die Grün- Weißen sich in der 2. Halbzeit nicht mehr entscheidend gegen die starke Abwehr des Gegners durchsetzen konnte. Bis zur Halbzeit zeigten die Werdener vor allem in der Abwehr eine gute Leistung und konnten das Spiel ausgeglichen gestalten. Als dann der Gegner nach der Pause schnell mit 3 Toren in Führung ging, gelang es der Mannschaft nicht mehr, diesen Rückstand wieder aufzuholen. Nur 9 Tore in der 2. Halbzeit sind einfach zu wenig, um gegen einen so routinierten Gegner bestehen zu können. Einige ausgelassene Torchancen und technische Fehler in entscheidenden Momenten führten letztlich zu dieser Niederlage. Es bleibt abzuwarten, ob die Mannschaft beruflich und verletzungsbedingte Ausfälle im kommenden wichtigen Spiel verkraften wird.

Es spielten: Bily, Feldhege;  Pfeffer 4, Krauthausen 5, Kerger 5, Dewald 2, Mallach 5, Elsbäcker, Bous , Gausselmann 2, Clasen, Hamers.

 

Kettwiger SV III  -  DJK Grün-Weiß Werden II       31:28  (14:11)

Trotz einer kämpferisch starken Leistung gab es für die Werdener eine knappe Niederlage gegen die erfahrenen Oldies des Ortsnachbarn. Von Beginn an lief man einem 3-4 Tore Rückstand hinterher und obwohl die Löwentaler eine der besten Saisonleistungen boten, gab es am Ende wieder eine Niederlage. Im Kampf um den Klassenerhalt bedeutet diese Niederlage einen herben Rückschlag. Doch die Mannschaft und Trainer Kulbartsch glauben weiterhin  daran, dass sie als Aufsteiger den Klassenerhalt schaffen.

 

HSG am Hallo II  -  DJK Grün-Weiß Werden III        36:21  (19:12)

Von Spielbeginn an waren die DJKler chancenlos. Personell nur knapp besetzt fehlen auch weiterhin die Alternativen um gegen die teilweise weitaus jüngeren Gegner in der Kreisliga zu bestehen.

 

Damen 

HSV Wuppertal II  -  HSG DJK Werden/ SC Phönix  Essen      28:19   (13:8)

Mit dieser klaren Niederlage gegen den direkten Tabellennachbarn müssen die Damen aufpassen, dass sie im Kampf um die vorderen Plätze, ein 7. Platz ist erforderlich, nicht zu viel Punkte verlieren. Gegen die spielerisch starken und routinierten Wuppertalerinnen waren die HSGlerinnen von Beginn an ohne Chancen. Sowohl in der Abwehr als auch im Angriff zeigte die Mannschaft erhebliche Schwächen, die von den Gegnerinnen konsequent genutzt wurden.

 

DJK Altendorf 09   - HSG DJK Werden/ SC Phönix II               11:30  (4:16)

Der erwartete klare Erfolg gegen den Tabellenletzten gelang der Mannschaft, ohne dabei zu überzeugen. Damit belegen die Damen weiterhin einen guten 4. Platz in der Kreisliga Industrie.

 

Die nächsten Spiele:

DJK I             Sa.  17.12.        17.30 Uhr         HSG Gerresheim          Gräulingerstr. Düsseldorf                 
DJK II          So. 18.12.        17.15 Uhr          ETB II                          Löwental
DJK III         Sa. 18.12.        18.45 Uhr          Phönix                          Löwental

HSG I           So. 18.12.        15.30 Uhr          Bayer Uerdingen          Raumerstr.
HSG II         So. 18.12.         12.45 Uhr          HSG am Hallo             Raumerstr.

Spielberichte vom WE27./27.11.16

Bittere Niederlage im Lokalderby
Damen weiter mit Erfolgen

Grün-Weiß Werden - Kettwiger SV                  24:26  (14:12)

Es sah alles nach einem weiteren Erfolg der Grün-Weißen aus, denn sie führten nach 18 Minuten mit 12:7, hatten die mit Verstärkung angetretenen Gäste in der Abwehr gut im Griff und zeigten im Angriff eine starke Leistung. Doch dann verlor die Mannschaft ihren Spielfluss und die Gäste kamen immer besser ins Spiel. Nach der Pause sahen die Zuschauer dann eine ausgeglichene, umkämpfte Partie, in der sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen konnte. Bis zur 58. Minute stand das Spiel unentschieden, 23:23, dann hatten die Gäste das Quäntchen mehr Glück. Dabei zeigten die Löwentaler in der Abwehr eine kämpferisch gute Leistung, während sich im Angriff gerade im Spielaufbau die technischen Fehler, vor allem im Überzahlspiel, häuften. Hinzu kamen das Vergeben mehrerer klarer Chancen, darunter das Verwerfen von drei Siebenmetern, was dazu führte, dass der Gegner beim Schlusspfiff zwei Punkte mitnehmen konnte. So verbleiben die Löwentaler weiter im Kampf um den Klassenerhalt in der Landesliga.

Es spielten: Feldhege, Bily;  Bürger, Pfeffer 11, Völker, Krauthausen 3, Kerger 2, Dewald 3, Vollmer 1, Mallach 1, Elsbäcker, Bous 1, Gausselmann 1.

 

TV Kupferdreh - DJK Grün-Weiß Werden II                      32:25  (15:7)

Schon nach 10 Minuten lagen die Werdener mit 9:2 Toren zurück. Diesem Rückstand lief man dann bis zum Schlusspfiff hinterher. Es wird sich in den kommenden Spielen zeigen, ob die Mannschaft sich wieder fängt, um im Kampf um den Klassenerhalt notwendige Punkte zu gewinnen. Leider führen berufliche und verletzungsbedingte Ausfälle einiger Spieler immer wieder zu Schwierigkeiten, die verhindern, dass die Mannschaft sich stabilisieren kann.

 

DJK Winfried Huttrop III - DJK Grün-Weiß Werden III            30:18  (16:10)

Von Beginn an waren die Werdener „Oldies“ ohne Chancen. Gegen die im Schnitt weitaus jüngeren Gegner lag man schnell zurück. Es zeigt sich immer mehr, dass der Zwangsaufstieg zu einer sportlich sehr fragwürdigen Situation geführt hat. Es bleibt zu hoffen, dass die Mannschaft bis zum Saisonende weiter spielt.   

 

Damen 

Tbd Osterfeld - HSG DJK Werden/ SC Phönix         18:25  (7:10)

Nach schwachem Beginn, denn nach 18 Minuten lag die Mannschaft beim Tabellenletzten mit 3:1 zurück, steigerten sich die Damen vor allem im Angriff kontinuierlich, spielten nach dem Wechsel konzentrierter und nahmen so verdient zwei Punkte mit nach Hause. Trotz des Erfolges vergaben die HSGlerinnen reihenweise gute Torchancen, darunter 4 Siebenmeter, was zeitweise nur zu einer knappen Führung führte. Damit belegen die Damen weiterhin einen guten  4. Platz in der Landesliga. Ziel muss es sein, den 7. Platz zu belegen, um bei der Neuordnung weiterhin in der Liga zu verbleiben. 

Tore: Osterwald 7, Falke 3, Nowicki 1, Fischer 1, Berking 3, Majic 3, Lutz 4, Brenner 3

 

SuS Haarzopf - HSG DJK Werden/ SC Phönix II         13:21  (7:11)  

Zunächst gestaltete sich das Spiel ausgeglichen, doch gegen Ende der 1. Halbzeit konnten sich die Damen erstmals absetzen und mit einer Führung in die Pause gehen. Nach dem Wechsel zeigte die Mannschaft weiter eine konzentrierte Leistung und kam so gegen den Tabellennachbarn zu einem deutlichen Auswärtserfolg.     

Die nächsten Spiele:

DJK I             So. 04.12.        14.30 Uhr           Fortuna Düsseldorf       Graf-Recke-Str., Düsseldorf
DJK II          So. 04.12.        18.30 Uhr          SG Überruhr II               Löwental
DJK III         So. 04.12.        16.45 Uhr          DJK Huttrop II               Löwental

HSG I           So. 04.12.        15.45 Uhr          TG 81 Düsseldorf           Raumerstr.
HSG II         So. 04.12.        11.00 Uhr          Teutonia Riemke III        Raumerstr.