Slider

Spielberichte vom WE 04./05.02.17

Handballer weiter erfolgreich

DJK Grün-Weiß Werden  -  TV Cronenberg         30:26   (18:13)    
Ein ganz wichtiger Heimsieg gelang den Grün-Weißen gegen den Tabellennachbarn nach einer bis zum Schluss hart umkämpften Partie. Zwar hatte man die gesamte Spielzeit immer in Führung gelegen, bei Halbzeit sogar mit 5 Toren, aber gegen den nie aufgebenden Gegner konnte der Erfolg erst in den letzten Minuten sicher gestellt werden. Nach einer guten1. Halbzeit kam es gerade im Angriff Mitte der 2. Halbzeit zu überhasteten Aktionen, mangelhaftem Verwerten von Torchancen und technischen Fehlern, so dass die Frohnhauser immer wieder zurück ins Spiel kamen. 5 Minuten vor dem Spielende, beim Spielstand von 25:24, drohte das Spiel sogar zu kippen, doch dank der sehr guten Torhüterleistung von Feldhege, der mehrere schwere Würfe parieren konnte,  konnten sich beim Schlusspfiff Spieler, Trainer, Betreuer und die zahlreich erschienenen Zuschauer über zwei ganz wichtige Punkte freuen. Mit diesem Erfolg gelang den Grün-Weißen der Sprung auf den siebten Platz, aber man ist nur 4 Punkte vom Tabellenvorletzten entfernt. 

Es spielten: Bily, Feldhege; Clasen 4, Dewald 3, Vollmer 2, Bürger 2, Pfeffer 7, Mallach 3, Bous 1, Krauthausen 4,   Elsbecker 1     , Kerger 3.

 

DJK Grün-Weiß Werden II  -  TuSEM III              23:26  (14:14)

Nach einem spannenden Spiel In einem für den Klassenerhalt wichtigem Spiel unterlagen die Grün-Weißen erst in den letzten Minuten. Dabei war die Mannschaft nach ausgeglichener 1. Halbzeit noch mit17:14 in Führung gegangen und es sah nach einem Erfolg aus. Doch dann konnte man sich im Angriff immer weniger gegen die gegnerische Abwehr durchsetzen, was dazu führte, dass der Gegner das Spiel ausgleichen konnte, um dann in den letzten 10 Minuten den Löwentalern eine empfindliche Niederlage zuzufügen. Trainer Kulbartsch beklagte vor allem die mangelnde Chancenverwertung.

Es spielten: Paefgen, Klose; Baltes, Baukrowitz, Becker, Holtz, Kraft, Prechtl, Risch, Seibel,Hitzbleck, Brinken.

 

DJK Grün-Weiß Werden III  -  MTG Horst III           21:40  (9:19)  

Von Beginn an standen die Grün-Weißen verlorenem Posten gegen einen Gegner mit weitaus  viel jüngeren Spielern. Trotzdem ist die positive Einstellung der Mannschaft zu loben, denn die nicht gewollte Zuordnung zur Kreisliga führt immer wieder dazu, dass man auf im Schnitt viel jüngere und zu starke Gegner trifft.   

 

Damen

SG Unterrath  -  HSG DJK Werden/ SC Phönix  Essen               17:26   (7:12)

Mit einer in Abwehr und Angriff starken Mannschaftsleistung gewannen die Damen zwei wichtige Punkte im Auswärtsspiel in Unterrath. Da die Torhüterinnen verletzt ausgefallen waren, stellte sich die Feldspielerin Charlotte Falke ins Tor und sie zeigte dabei eine kaum glaubhafte starke Leistung. Gerade in den ersten 10 Minuten hielt sie schwierige Bälle und wurde so zum starken Rückhalt der Mannschaft, die schon in der 1. Halbzeit eine deutliche Führung herausspielen konnte. Diese Führung bauten die HSGlerinnen, trotz einer kurzen Schwächephase in der 2. Halbzeit, immer mehr aus. Mit dieser überzeugenden Leistung können die Damen mit Zuversicht in die kommenden Spiele gehen, um das Saisonziel, den Verbleib in einer der beiden Landesligen zu sichern, zu erreichen.

Tore: Nowicki 8, Osterwald 7, Abberger, Berking, Fischer, Brenner je 2,  Lutz, Majic, Kleeberg je 1.

 

SG Überruhr VI  -  HSG DJK Werden/ SC Phönix II          22:19  (7:8)

Wieder gab es eine Niederlage gegen den Angstgegner. Bis kurz nach der Halbzeit, Spielstand 11:11, war es ein ausgeglichenes Spiel, doch dann verloren die HSGlerinnen ihre spielerische Linie und die mussten den Gegnerinnen den Erfolg überlassen.

Tore: K. Schwätzer 5, Wahser, Sterk je 4, Neu 3, Lehnhoff 2, Dressler 1.

 

Die nächsten Spiele:

DJK I                   So. 12.02.        19.15 Uhr          DJK Saarn                Löwental
DJKII                 So. 12.02.        11.00 Uhr          HSG Hallo               Am Hallo
DJK III               So. 12.02.        11.45 Uhr            DJK A 09 II             Bockmühle

Damen:

HSG DJK/ Phö I    So. 12.02.   17.00 Uhr          Kettwiger SV          Raumerhalle
HSG DJK/Phö II    So. 12.02.    15.00 Uhr          HB Hattingen          Lindstockstr. 2, Hattingen

Superspieltag

Spielberichte vom WE 21./22.01.17

Pfeffer erzielt 12 Tore beim Auswärtssieg

SG Unterrath  -  DJK Grün-Weiß Werden         30:33  (14:14)

In einer bis zum Spielschluss verbissen und kämpferisch geführten Begegnung konnten sich die Grün-Weißen erst gegen Ende gegen den stark spielenden Tabellenletzten durchsetzen. Von Beginn an lagen die Werdener zwar immer leicht in Führung, konnten sich aber nie entscheidend absetzen, da der heimstarke Gegner immer wieder ausgleichen konnte. Erst 8 Minuten vor Spielende konnten sich die Löwentaler im Endspurt von 25:25 auf 30:27 entscheidend absetzen und so zwei wichtige Punkte mit nach Hause nehmen. Trainer Bril zeigte sich hoch erfreut über die starke Mannschaftsleistung, die personell geschwächt in das Spiel gehen musste. Sie belegt nach der Hinrunde nun mit 11:15 Punkten einen guten 8. Platz, ist aber nur 3 Punkte von Platz 13 entfernt. Die Erfolge in den  letzten Spielen sollten der Mannschaft in den kommenden Spielen das notwendige Selbstvertrauen im Kampf um den Klassenerhalt geben.

Es spielten: Bily, Feldhege; Dewald 1, Pfeffer 12, Krauthausen 3, Kerger 5, Mallach 2, Elsbecker1, Bous 4, Bürger 1, Clasen 4.

 

DJK Grün-Weiß Werden II - MTG Horst II                       25:32  (9:12)

Diese Niederlage bedeutet einen Rückschlag für die Werdener im Abstiegskampf. Gegen den spielstarken Gegner konnte man bis zur Halbzeit noch mithalten, doch direkt nach dem Wechsel fiel man schnell auf 11:17 zurück. Trotz allen Einsatzes gelang es den Grün-Weißen nicht, diesen Rückstand noch einmal aufzuholen.

 

TV Cronenberg II - DJK Grün-Weiß Werden III                 30:23  (11:9)

Trotz einer guten Mannschaftsleistung konnten die Oldies nur eine Halbzeit dem Gegner Paroli bieten. Ersatzgeschwächt war man dann in der 2. Halbzeit nicht mehr in der Lage, das Spiel offen zu halten.

 

Damen

SFD Düsseldorf  - HSG DJK Werden/ SC Phönix  Essen         25:29  (14:12)

Mit einer kämpferisch überzeugenden Mannschaftsleistung siegten die HSGlerinnen zum Auftakt der Rückrunde  in Düsseldorf. In einer von beiden Mannschaften sehr intensiv geführten Partie konnten die Damen in den letzten 10 Minuten das Spiel für sich entscheiden. Von Beginn an war die Begegnung dadurch geprägt, dass die  HSGlerinnen immer einem Rückstand von bis zu 3 Toren hinterherliefen, diesen dann nach einem 19:23 Rückstand ausgleichen konnten, um sich dann im Schlussspurt als das konditionell und kämpferisch stärkere Team zu beweisen. Hervorzuheben aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung sind Torhüterin Christine Hübner und Mannschaftsführerin Inga Osterwald,.

Tore: Osterwald 10, Lutz, Majic je 4, Nowicki, Brenner je 3, Berking 2,  Kleeberg, Falke, Abberger je1

 

SG ETB/Altendorf  -   HSG DJK Werden/ SC Phönix II        26:24   (13:12)

Am Ende des Spiels war die Enttäuschung bei den HSGlerinnen groß. Stark ersatzgeschwächt, u.a. fehlten die Rückraumspielerinnen, hatte man gegen die Favoritinnen eine kämpferisch starke Leistung geboten, doch am Schluss fehlte die Kraft, das Spiel noch zu gewinnen.

 

Die nächsten Spiele:

DJK I                   So. 29.01.       14.45 Uhr          SG Ratingen            Gothaerstr.    Ratingen
DJKII                 So. 29.01.       16.00 Uhr          Altendorf/ Ruhr       Kupferdreh
DJK III               So. 29.01.       19.15 Uhr             TV Cronenberg II    Löwental

HSG DJK/ Phö I    So. 29.01.   15.45 Uhr         SGÜ III                      Raumerstr.
HSG DJK/Phö II                           spielfrei

Spielberichte vom WE 28./29.01.17

Zweite mit wichtigem Sieg im Abstiegskampf

SG Ratingen II  -  DJK Grün-Weiß Werden        30:22  (15:14)

Mit dieser Niederlage beim Tabellenführer musste man rechnen, vor allem als die Mannschaft durch krankheits- und verletzungsbedingte Absagen nur mit 7 Feldspielern, von denen noch 2 angeschlagen ins Spiel gingen, antreten musste. Trotzdem zeigten die Grün-Weißen bis zur 45. Minute, Spielstand 19:17, eine kämpferisch und spielerisch starke Leistung und konnten das Spiel offen gestalten. Doch dann ließ die Kondition immer mehr nach und man konnte sich vor allem im Angriff  nicht mehr entscheidend durchsetzen und es kam vermehrt zu technischen Fehlern. Die daraus resultierenden Chancen nutzten die spielstarken Ratinger konsequent, um doch noch zu einem sicheren Erfolg zu kommen. Trainer Bril lobte den starken Auftritt seiner Truppe und hofft in den kommenden Spielen wieder auf notwendige Erfolge.    

Es spielten: Bily, Feldhege; Clasen 3, Bürger 5, Pfeffer 8, Mallach 3, Bous , Krauthausen 1,   Elsbecker 2

 

SG Altendorf/ Ruhr - DJK Grün-Weiß Werden II      19:26  (8:13)

Mit einer kämpferisch starken Mannschaftsleistung, siegten die Löwentaler, die ohne vier wichtige Stammspieler antreten mussten,  im Duell gegen den Tabellennachbarn, gegen den man das Hinspiel noch verloren hatte. Mit diesem Erfolg konnte die  Mannschaft von Trainer Kulbartsch zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf erringen. Von Beginn an erspielten die Werdener einen Vorsprung, 8:5, den sie, trotz einer Schwächephase in der zweiten Halbzeit, 16:15, konsequent bis zum Spielende ausbauten. Ausschlaggebend war die sehr gute Abwehrarbeit und eine konzentrierte Angriffsleistung.

Es spielten: Paefgen, Klose; Baltes, Becker, Baukrowitz, Holtz, Kraft, Prechtl, Risch, Brinken   

 

DJK Grün-Weiß Werden III - SG Tura Altendorf II    10:42   (5:18)            

Gegen die spielstarken Gegner aus Altendorf waren die Grün-Weißen von Beginn an hoffnungslos unterlegen.

 

Damen

HSG DJK Werden/ SC Phönix  Essen - SG Überruhr III        26:30 (11:13)

Gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter zeigten die Damen eine über weite Strecken des Spiels  spielerisch und kämpferisch starke Mannschaftsleistung. Nach ausgeglichener 1. Halbzeit konnten die HSGlerinnen Mitte der 2. Halbzeit kurzzeitig sogar in Führung gehen, 17:16, um dann aber gegen die spielstarken Gegnerinnen gerade durch technische Fehler im Angriff und schlechter Nutzung der Torchancen auf 20:26 in der 52. Minute in Rückstand zu geraten. Diesen Rückstand konnten man dann nicht mehr aufholen. Trotz der Niederlage zeigten sich die Trainer mit der gezeigten Leistung zufieden.

Tore: Nowicki 7, Osterwald 4, Mertens 4, Abberger 3, Falke, Berking, Lutz je 2, Bardtke, Brenner je 1.

 

Die nächsten Spiele:

Herren
DJK I                   So. 05.02..       17.00 Uhr          TV Cronenberg        Löwental
DJKII                 So. 05.02.        15.00 Uhr          TuSEM III               Löwental
DJK III               So. 05.02.        19.00 Uhr            MTG Horst III         Löwental

Damen
HSG DJK/ Phö I    Sa. 04.04.    17.40 Uhr         SG Unterrath        Franz Rennefeld Weg (40472)
HSG DJK/Phö II    So. 05.02.    18.00 Uhr          SG Überruhr        Kupferdreh

Handball vom 15.01.2017