Slider

Handball vom Wochenende 16.03./17.03.

2. Damen gelingt Aufstieg

Tura Altendorf -DJK Grün-Weiß Werden/ Heidhausen 21:17 (11:8)
Die Löwentaler mussten ohne 5 Stammspieler, Feldhege, Mallach, Wiedemann, Hebmüller und Jachens, antreten. Dennoch zeigte die Mannschaft gerade in der Abwehr eine kämpferisch sehr engagierte Leistung und konnte so eine deutlichere Niederlage verhindern. Im Angriff war man durch das Fehlen der Hauptangreifer nicht in der Lage, sich entscheidend durchzusetzen. Bis Mitte der 2. Halbzeit hielten die Grün-Weißen das Spiel noch offen, bis sie mit 6 Toren in Rückstand gerieten (10:11 auf 10:17). Diesen konnte man trotz allem Einsatzes nicht mehr aufholen. Am nächsten Wochenende geht es gegen den Tabellenführer und Ortsrivalen ETB.
Bily; Clasen, Gauselmann 2, Zillesen, Vollmer 3, Pfeffer 8, Schröder 1, Holtmann 2, Gummersbach, Gründer, Kerger 1.

DJK Grün-Weiß Werden/ Heidhausen II – SG Überruhr IV 31:18 (14:5)
Gegen den Tabellenletzten war das Spiel schon zur Halbzeit entschieden. In der Abwehr wurde konsequent gearbeitet und im Angriff wurden die sich bietenden Chancen genutzt. In der 2. Halbzeit konnte Trainer Baltes dann einige Umstellungen vornehmen, während im Angriff weiterhin druckvoll gespielt wurde, stand die Abwehr nicht mehr so sicher, ohne das der klare Erfolg gefährdet war. Die Mannschaft belegt damit einen sehr erfreulichen 3. Platz in der Kreisliga.
Pangritz, Kemper; Lüger 2, Derksen 3, Gummersbach 6, Kraft 1, Kuzminski 1,Gründer 3, Haupt 2, Hitzbleck 5, Camp 2, Holtz 4, Risch 2.

Damen
HSG DJK Werden/ SC Phönix – ETB SW Essen 22:15 (8:8)
Nach einer ausgeglichenen 1. Halbzeit, in dem die HSGlerinnen zwar in der Abwehr eine gute Leistung, aber im Angriff erhebliche Schwächen zeigten, kamen die Damen in der 2. Halbzeit immer besser ins Spiel, nutzten vor allem die sich bietenden Chancen und kamen so noch zu einem deutlichen Erfolg gegen die Ortsrivalinnen. Damit belegt die Mannschaft weiterhin einen Aufstiegsplatz, doch am kommenden Wochenende muss die Mannschaft in Wuppertal beim Tabellendritten antreten. Das Trainergespann Pfeffer hofft darauf, dass Osterwald wieder einsatzfähig ist.
Gittke, Vollberg,Wollner; Nowicki 2, Abdik, Abberger 3, Majic 3, Brenner 2, Museiko 2, Schulz 1, Rode 2, Berking 4, Falke 3.

TuS Ickern II - HSG DJK Werden/ SC Phönix II 12:14 (5:7)
Nach dem Schlusspfiff war der Jubel groß, denn mit diesem Sieg gegen die Tabellenzweiten hatten die Damen den Aufstieg in die Kreisliga geschafft. Nach einem spannenden, zeitweise zerfahrenen und nervösen Spiel, konnten sich die HSGlerinnen letztlich verdient gegen die direkten Rivalinnen durchsetzen. Der Erfolg war verdient, denn von Beginn an hatte die Mannschaft, gestützt auf eine starke Abwehrleistung, immer in Führung gelegen. Damit konnte die Mannschaft, sehr gut betreut vom Trainergespann Stefanie Risch und Markus Schmidt, das angestrebte Saisonziel erreichen.
Wix, Keppel, Fensch; K. Schwätzer 4, Kruthoff, Bernstein 1, Westendorf, Eumann 1, Knieza, Büchel 1, Brehmer 1, Fischer 6, Dressler.

Die nächsten Spiele:
DJK I Sa. 23.03. 17:00 Uhr ETB Löwental
DJK II So. 24.03. 14:45 Uhr ETB IV Helmholtz

HSG I So. 24.03. 13:30 Uhr Wuppertal Färberstr. - Wuppertal
HSG II So. 17.03. spielfrei