Slider

Löwen starten mit Doppelsieg!

DJK Grün-Weiß Werden – HSG Neuss/ Düsseldorf III 33:24 (16:10)
Beim Schlusspfiff freuten sich Zuschauer, Trainer, Betreuer und Mannschaft über einen letztlich klaren und verdienten Erfolg der neu formierten Mannschaft. Schon nach 10 Minuten lagen die Löwentaler mit 9:3 in Führung, doch dann schlichen sich einige Fehler im Angriff ein, so dass der Gegner das Spiel bis zur Halbzeit ausgeglichen gestalten konnte. Nach dem Wechsel verlief das Spiel zunächst weiter ausgeglichen, denn Trainer Bril nahm einige Umstellungen vor und es wurden mehrere Torchancen vergeben. Auch in der Abwehr kam es zu Fehlern, die dem Gegner leichte Treffer ermöglichten, der dann auf 21:24 verkürzen konnte. In den letzten 10 Minuten wurde das Spiel der Löwentaler wieder zwingender, die Torchancen wurden konsequent genutzt, was dann zu einem deutlichen Sieg führte. Hervorzuheben sind die Leistungen von Mallach und Neuzugang Shawesh. Die kommenden schweren Spiele werden zeigen, ob die Mannschaft stark genug ist, im oberen Tabellendrittel mit zu spielen.

Schubel; Shawesh 5, M. Holtmann, Vollmer 2, Pfeffer 1, Mallach 7, Vandamme 2, Schröder 1, N.Holtmann 2, Rademacher 3, Gummersbach, Hebmüller 3, Jachens 3, Gründer 4

Damen
HSG DJK Grün-Weiß Werden/ SC Phönix – SFD 75 Düsseldorf 26:24 (13:13)
Es wurde ein hartes Stück Arbeit, diesen Sieg zu erreichen, denn dieser konnte erst in den letzten 10 Minuten sicher gestellt werden. Bis zur Halbzeit war es ein ausgeglichenes Spiel beider Mannschaften. Nach dem Wechsel nutzten die Gegnerinnen eine Schwächephase der HSGlerinnen, die sich gerade im Angriff mit Fehlwürfen und Fehlabgaben zeigten, durch die die Mannschaft bis zur 50. Minute mit 16:19 in Rückstand geriet. Mit einer nicht mehr zu erwartenden Leistungssteigerung drehten dann die HSGlerinnen noch das Spiel, erzielten beim Stand von 20:20 4 Tore in Folge und kamen so zu einem am Ende verdienten Erfolg. Hervorzuheben aus einer kämpferisch starken Mannschaft sind die Leistungen von Abdik und und Falke.

Gittke, Wix; Abdik 4, Majic 1, Göbel- Brenner 3, Gärtner 2, Museiko 3, Mertes 2, Berking 1, Fischer, Falke 10.

Nächste Spiele:
DJK I Sa. 21.09. 19:00 Uhr HSG Mülheim Boverstr. MH
DJK II So. 22.09. 14:00 Uhr Altendorf/ Ruhr Kupferdreh
DJK III So. 22.09. 18:30 Uhr Huttrop IV Löwental

HSG I Sa. 21.09. 14:00 Uhr Langenfeld Konrad Adenauer Gymn.

Handball vom Wochenende 16.03./17.03.

2. Damen gelingt Aufstieg

Tura Altendorf -DJK Grün-Weiß Werden/ Heidhausen 21:17 (11:8)
Die Löwentaler mussten ohne 5 Stammspieler, Feldhege, Mallach, Wiedemann, Hebmüller und Jachens, antreten. Dennoch zeigte die Mannschaft gerade in der Abwehr eine kämpferisch sehr engagierte Leistung und konnte so eine deutlichere Niederlage verhindern. Im Angriff war man durch das Fehlen der Hauptangreifer nicht in der Lage, sich entscheidend durchzusetzen. Bis Mitte der 2. Halbzeit hielten die Grün-Weißen das Spiel noch offen, bis sie mit 6 Toren in Rückstand gerieten (10:11 auf 10:17). Diesen konnte man trotz allem Einsatzes nicht mehr aufholen. Am nächsten Wochenende geht es gegen den Tabellenführer und Ortsrivalen ETB.
Bily; Clasen, Gauselmann 2, Zillesen, Vollmer 3, Pfeffer 8, Schröder 1, Holtmann 2, Gummersbach, Gründer, Kerger 1.

DJK Grün-Weiß Werden/ Heidhausen II – SG Überruhr IV 31:18 (14:5)
Gegen den Tabellenletzten war das Spiel schon zur Halbzeit entschieden. In der Abwehr wurde konsequent gearbeitet und im Angriff wurden die sich bietenden Chancen genutzt. In der 2. Halbzeit konnte Trainer Baltes dann einige Umstellungen vornehmen, während im Angriff weiterhin druckvoll gespielt wurde, stand die Abwehr nicht mehr so sicher, ohne das der klare Erfolg gefährdet war. Die Mannschaft belegt damit einen sehr erfreulichen 3. Platz in der Kreisliga.
Pangritz, Kemper; Lüger 2, Derksen 3, Gummersbach 6, Kraft 1, Kuzminski 1,Gründer 3, Haupt 2, Hitzbleck 5, Camp 2, Holtz 4, Risch 2.

Damen
HSG DJK Werden/ SC Phönix – ETB SW Essen 22:15 (8:8)
Nach einer ausgeglichenen 1. Halbzeit, in dem die HSGlerinnen zwar in der Abwehr eine gute Leistung, aber im Angriff erhebliche Schwächen zeigten, kamen die Damen in der 2. Halbzeit immer besser ins Spiel, nutzten vor allem die sich bietenden Chancen und kamen so noch zu einem deutlichen Erfolg gegen die Ortsrivalinnen. Damit belegt die Mannschaft weiterhin einen Aufstiegsplatz, doch am kommenden Wochenende muss die Mannschaft in Wuppertal beim Tabellendritten antreten. Das Trainergespann Pfeffer hofft darauf, dass Osterwald wieder einsatzfähig ist.
Gittke, Vollberg,Wollner; Nowicki 2, Abdik, Abberger 3, Majic 3, Brenner 2, Museiko 2, Schulz 1, Rode 2, Berking 4, Falke 3.

TuS Ickern II - HSG DJK Werden/ SC Phönix II 12:14 (5:7)
Nach dem Schlusspfiff war der Jubel groß, denn mit diesem Sieg gegen die Tabellenzweiten hatten die Damen den Aufstieg in die Kreisliga geschafft. Nach einem spannenden, zeitweise zerfahrenen und nervösen Spiel, konnten sich die HSGlerinnen letztlich verdient gegen die direkten Rivalinnen durchsetzen. Der Erfolg war verdient, denn von Beginn an hatte die Mannschaft, gestützt auf eine starke Abwehrleistung, immer in Führung gelegen. Damit konnte die Mannschaft, sehr gut betreut vom Trainergespann Stefanie Risch und Markus Schmidt, das angestrebte Saisonziel erreichen.
Wix, Keppel, Fensch; K. Schwätzer 4, Kruthoff, Bernstein 1, Westendorf, Eumann 1, Knieza, Büchel 1, Brehmer 1, Fischer 6, Dressler.

Die nächsten Spiele:
DJK I Sa. 23.03. 17:00 Uhr ETB Löwental
DJK II So. 24.03. 14:45 Uhr ETB IV Helmholtz

HSG I So. 24.03. 13:30 Uhr Wuppertal Färberstr. - Wuppertal
HSG II So. 17.03. spielfrei

 

Handball vom Wochenende 09.03./10.03.2019

Wiedemanns Tore reichten nicht

Damen mit Niederlage


DJK Grün-Weiß Werden/ Heidhausen – TuS Lintorf II            22:24   (11:15)

Die Grün-Weißen, bei denen Hebmüller kurzfristig wegen Krankheit ausfiel, kamen nur schwer ins Spiel. Der spielstarke Gegner ging schnell mit 4:0 in Führung und behielt diesen Vorsprung bis zur Halbzeit. Nur dem überragenden Mats Wiedemann, er erzielte 9 Tore bis zur Pause, war es zu verdanken, dass man nicht noch deutlicher zurück lag.  Im Angriff  wurden zu viele Torchancen nicht genutzt und auch die Abwehrarbeit war nicht konsequent genug. Nach dem Wechsel taten sich die Löwentaler zunächst weiterhin sehr schwer, man lag schon mit 11:16 zurück, aber Mitte der 2. Halbzeit steigerte sich die Mannschaft deutlich. In der Abwehr bekam man den Gegner immer besser in den Griff und im Angriff wurden die Torchancen genutzt, so dass man in der 51. Minute zum 20:20 Ausgleich kam. Leider brachten sich die Werdener dann selbst um den Erfolg, weil man in den letzten Minuten einige Möglichkeiten nicht nutzen konnte und so dem Gegner am Ende die Punkte überlassen musste.

Bily;   Clasen 1, Gauselmann 1, Zillesen, Vollmer 1, Pfeffer, Mallach 4, Wiedemann 14, Schröder, Holtmann, Kerger 1.

 

 

HSG am Hallo II - DJK Grün-Weiß Werden/ Heidhausen II         18:25 (12:14)

Nach schwachem Auftakt kamen die Löwentaler, die auf Kuzminski verzichten mussten, immer besser ins Spiel und gingen mit einer knappen Führung in die Pause. Nach dem Wechsel bestimmten die Grün-Weißen dann das Spiel, die Abwehr stand sicher, im Angriff wurde druckvoll gespielt und die sich bietenden Torchancen genutzt. Hervorzuheben ist die Leistung von „Oldie“ Schmücker, der mit seinen Toren wesentlich zum Erfolg beitrug. Beide Torhüter überzeugten.

Klose 1, Pangritz 1;   Camp 4, Hennen 3, Kraft 1, Gründer 8, Hepach, Schmücker 6, Lüger, Kemper, Albers, Risch.

 

Damen

Bayer Uerdingen - HSG DJK Werden/ SC Phönix              23:18  (9:7)

Bis zur Halbzeit war es ein offenes Spiel, aber die HSGlerinnen taten sich gegen die starke gegnerische Abwehr sehr schwer. Schon hier zeigte es sich, dass der Ausfall von Osterwald nur schwer zu verkraften war. Mitte der 2. Halbzeit geriet die Mannschaft dann zwischen der 40. und 50. Minute mit 11:18 in Rückstand, weil man sich im Angriff immer seltener durchsetzen konnte. Mit dieser Niederlage behalten die Damen aber weiterhin Kontakt zum 2. Platz, der zum Aufstieg berechtigt.

Gittke, Wollner;  Nowicki 3, Abdik 4, Abberger 3, Majic 1, Brenner 1, Gärtner, Museiko 3, Berking 1, Falke 2.

 

 

Die nächsten Spiele:

DJK I        So. 17.03.    17:00 Uhr         Tura                          Bockmühle

DJK II       Sa. 16.03.   17:00 Uhr          SG Überruhr IV      Löwental  

 

HSG I        So. 17.03.    11:00 Uhr         ETB                          Raumerstr.         

HSG II       So.  17.03.   16:00 Uhr        Ickern                       Habinghorststr. - Castrop-Rauxel

 

Seite 1 von 17